KURSANGEBOT > BAULEITER/TECHNIKER > FORTBILDUNG

Bauleiter - Lehrgang

Trainingseinheiten:
190

Zielgruppe:
Der Lehrgang richtet sich vorrangig an die MitarbeiterInnen des Baugewerbes und der Bauindustrie, von Architektur und Ingenieurbüros, an Bauträger und auch an das Baunebengewerbe, die Bauleitungen von Bauprojekten durchführen oder durchführen wollen. Vorgesehen für Bautechnische ZeichnerInnen, PolierInnen mit mindestens fünfjähriger einschlägiger Berufspraxis und HTL-Absolventen der Abteilung Bautechnik.

TEILNAHMEVORRAUSSETZUNGEN
  • AbsolventInnen HTL-Bautechnik + 2 Jahre Praxis

  • AbsolventInnen WERKMEISTERSCHULE für Bauwesen + 3 Jahre Praxis

  • ohne Abschluss + 5 Jahre Praxis

  • Gerne sind auch außerordendliche Zuhörer für die einzelnen Module zugelassen!



  • Ziel:
  • Fundierte Ausbildung zur erfolgreichen Abwicklung von komplexen Bauprojekten

  • Fähigkeiten zur Optimierung von Prozessen und Wirtschaftlichkeiten

  • Verständnis für die Zusammenhänge

  • Abschätzen der Konsequenzen von Entscheidungen

  • Strategisches Denken und Planen auf Bauleiterebene

  • Praxisorientiert greift diese Ausbildung den großen Verantwortungsbereich eines/r BauleiterIn aktiv auf und vermittelt Ihnen projektbezogenes Know-how, unter Mitwirkung führender Experten und Spezialisten.


    Inhalt:
    Die berufsbegleitende Ausbildung zum/r BauleiterIn umfasst folgende Intensivmodule:

    Modul: Ausschreibung, Angebot und Vergabe (2 Tage)
    Ein/e BauleiterIn muss die Formen und die rechtlichen Hintergründe von Ausschreibungen, der Anbotslegung und der Vergabekriterien kennen:
    Auswahl-, Beurteilungs-, Eignungs- und Zuschlagskriterien, Vergabeverfahren, Angebote, Angebotsprüfung,
    Zuschlag, Verhandlungsführung

    Modul: Kalkulation für den Bauleiter (3 Tage)
    Dieses Modul vermittelt die Grundlagen der Baukalkulation zur Preisermittlung von Bauleistungen anhand praktischer Beispiele:
    Rechtliche Rahmenbedingungen, Kalkulation nach ÖNORM B 2061, Übungsbeispiele

    Modul: Projektmanagement (2 Tage)
    Projekte zu planen und auszuführen sind die Hauptaufgaben eines Bauleiters. Dieses Modul vermittelt Ihnen das praktische Handwerkszeug:
    Begriffe, Planungs- und Ausführungsabläufe, Projektsteuerung, Kostenermittlung (Projektcontrolling)

    Modul: Berichtswesen und Dokumentation (2 Tage)
    Der/die BauleiterIn lernt in diesem Modul die Notwendigkeit der Bauaufzeichnung:
    Beweissicherung, Bautagesbericht, Regiebericht, Planeingangsbuch, ÖNORMEN B 2110, 2111 Werkvertragsnormen (B22xx)

    Modul: Aufmass und Abrechnung, Örtliche Bauaufsicht, Claim - Management (3 Tage)
    Dieses Modul behandelt die technischen, kaufmännischen und qualitätsmäßigen Anforderungen an LV`s und Verträge:
    LV-Analysen, Vertrags-Analysen, Aufmassermittlung, Bauabrechnung, Rechnungslegung und Mehrkosten, praktische Formulare
    Die 'Örtliche Bauaufsicht' vermittelt Ihnen den Stellenwert, sowie die wichtigen Aufgaben der örtlichen Bauaufsicht:
    Begriffe, Steuerung, Methoden und Konzeption, Zusatzwünsche und Nachträge, Kontrolle, Rechnungsprüfung

    Modul: Arbeitssicherheit (2 Tage)
    In den Verantwortungsbereich eines/r BauleiterIn fällt auch die Arbeitssicherheit:
    Verantwortungsbereich, Arbeitnehmerschutzgesetz, BauKG, Bauarbeiterschutzverordnung, Beispiele aus der Praxis

    Modul: Kommunikation, Mitarbeiterführung, Kundenorientierung (2 Tage)
    Der/die BauleiterIn ist Ansprechperson für Bauherrn, Behörden, Subunternehmer und Mitarbeiter!
    Interne - externe Kommunikation, Rhetorik, Konfliktmanagement, Verhandlungstraining, Mitarbeiterführung, Präsentation

    Modul: Recht für den Bauleiter (3 Tage)
    Die hohe Verantwortung des/der BauleiterIn ist eine große Herausforderung. Dieses Modul vermittelt Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen:
    > Rechtliche Rahmenbedingungen (B 2110) - 1 Tag
    > Verantwortung und Haftung, Prüf- und Warnpflicht, Gewährleistung, Rechtsfälle, Musterbriefe (1 Tag)
    > Sozial- und Arbeitsrecht, Lohndumping (1 Tag)

    Modul: Digitale Vermessung (1 Tag)
    Theoretische Einführung optische Messtechnik
    *Grundlagen der optischen Messtechnik
    *Unterschied traditionelle Methoden (von der Schnur zum digitalen Plan)
    *Produktivitätssteigerung durch optische Messtechnik
    *Qualitätssteigerung / Fehlerminimierung
    *Flexibilität / Unabhängigkeit vom Geometer
    *Voraussetzungen / Bedingungen um mit einer Totalstation arbeiten zu können

    Praktische Anwendung Totalstationen
    *Absteckarbeiten mit modernen Totalstationen
    *Naturmaß-Aufnahmen (Geländeaufmaß für Planung, Aufmaß für Kubatur-Ermittlung, Kontroll-Aufmaß für Leitungsverlauf)

    Hinweis:
    Nach positiver Absolvierung der umfassenden Abschlussprüfung erhalten Sie das BAULEITER-ZERTIFIKAT.

    Schriftliche Facharbeit und mündliches Fachgespräch (Prüfungstermin wird bei Kursbeginn bekannt gegeben)

    Bemerkung:
    Die Module können einzeln gebucht werden!

    Einzelmodul: € 290,00 à 1 Tag
    Einzelmodul: € 450,00 á 2 Tage
    Einzelmodul: € 590,00 á 3 Tage

    Die Skripten werden über eine Lernplattform zur Verfügung gestellt und sind von den Kursteilnehmern auszudrucken und in den Kurs mitzubringen. Die entsprechenden Zugangscodes werden zu Kursbeginn bekannt gegeben.




    Kursname:

    Bauleiter - Lehrgang

    OrtTerminVA-NummerPreis 
    Bauakademie Steiermark
    Do, Fr 13.00-20.00, Sa 8.00-16.00
    von 11.02.2022
    bis 09.04.2022
    50401011 3 500,00 EUR
    exkl. 20% Ust.
    fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
    Wartelistenplatz nicht buchbar
    Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
    Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
    An:
    Von: